Rufen Sie uns an: 00493081455187

EU-Übersetzungsanforderungen

Übersetzungen sind nicht nur notwendig für den Warenverkehr, sondern werden unter Sanktionsandrohung europaweit verordnet. Will ein Unternehmen exportieren, muss es zwangsläufig übersetzen lassen! Deshalb bietet Ihnen Axima conseil die Möglichkeit Ihre Betriebsanleitung professionell zu übersetzen.

EU-Übersetzungsanforderungen

Das geltende EU-Recht verpflichtet gleichermaßen-wenn auch auf der Grundlage verschiedener Rechtsvorschriften-die Gemeinschaftsorgane als auch die Maschinenhersteller, Übersetzungen in die Landessprachen der Mitgliedsstaaten anzufertigen.

Bereits die Verordnung Nr. 1 des Rates der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft von 1958 regelt die Sprachenfrage. Sie legt die Amts-bzw. Arbeitssprachen der Organe der Gemeinschaft fest, in denen unter anderen alle Verordnungen und sonstige Schriftstücke von allgemeiner Geltung abgefasst werden müssen.

Ähnlich bindend-allerdings für die Hersteller von Maschinen, mechanischen Apparaten und dazugehörigen Bauteilen-ist die Richtlinie 89/392/EWG, allgemein bekannt als »Maschinenrichtlinie«, die seit dem 1. Januar 1993 in Kraft getreten ist, seit dem 1. Januar 1995 in allen ihren Teilen anwendbar ist, durch die Richtlinien 91/368/EWG, 93/44/EWG und 93/68/EWG des Rates geändert wurde und in der Richtlinie 98/37/EWG mit allen ihren Änderungen kodifiziert wurde. Sie harmonisiert die Rechts- und Verwaltungsvorschriften der Mitgliedsstaaten für Maschinen und ihr Anwendungsbereich deckt die europäische Maschinenbauindustrie mit einer Wertschöpfung von ca. 300 Mrd. EUR im Jahr 1998 ab. Sie verlangt vom Hersteller oder seinem Bevollmächtigten, gemäß Artikel 1.7.4. b, die Vorlage der Betriebsanleitung in einer der Gemeinschaftssprachen und deren Übersetzung in der oder den Sprache(n) des Verwendungslandes. Die Wartungsanleitung für das Fachpersonal kann in einer einzigen von diesem Personal verstandenen Gemeinschaftssprache abgefasst sein (siehe »Richtlinie 98/37/EG«, Anhang 9).

Related Post

Florian

Kommentare sind geschlossen.